Glückshotel „Tunesien“ buchen

2

Der Gedanke an ein Glückshotel: „Tunesien buchen und glücklichsein“ schwingt da schon oft mit. Was aber muss man beachten, um tatsächlich in einem Glückshotel zu landen? Wir haben für euch hier alles Wichtige zusammengetragen. Tunesien kann kommen!

Auf zum Glückshotel „Tunesien“: buchen wir uns den schönsten Urlaub – aber mit System

Habt ihr schon mal von den Glückshotels gehört? Hotel Roulette werden sie auch manchmal genannt, wobei das nicht mehr so ganz so prickelnd klingt. Andererseits ist so ein Glückshotel schon eine schöne Sache, vor allem für die Urlaubskasse. Und Überraschung bietet es auch.

Wenn ihr eure megageile Pauschalreise bucht, dann könnt ihr eine Menge Geld sparen, denn so geht es:

  1. Legt den Abflughafen fest.
  2. Legt euren Reisetermin fest.
  3. Gebt als Reiseziel „Glückshotel“ an.
  4. Wählt dann die Urlaubsregion oder Stadt innerhalb Tunesien.
  5. Wählt die Kategorie des Hotels und welche Verpflegung ihr haben wollt.

Das wars auch schon. Und wenn ihr dann am Urlaubsort aus dem Flieger steigt und zur Reiseleitung geht, dann teilt sie euch den Namen eures Glückshotels mit.

Hotels sind bei dieser Art der Buchung meist viel günstiger als bei der regulären Buchung des Hotels. Wer seine Reise nach Tunesien auf herkömmliche Weise bucht und nach Katalog bestellt, muss meist mehr zahlen. Wer den Weg der Glückshotel-Buchung wählt, kommt also viel billiger nach Tunesien.

Tunesien Reisewarnung 2019

Das Auswärtige Amt gibt für Tunesien Reise- und Sicherheitshinweise. Erstmals am 01.11.2018 sprach das Auswärtige Amt eine Reisewarnung aus.

Terrorismus in Tunesien

Der Urlaub im Glückshotel in Tunesien ist nicht ganz risikolos. Terroristische Anschläge der Vergangenheit machen den Urlaub durchaus gefährlich. Ausländische Reisende waren auch bereits unter den Opfern. Einige der bekannten terroristischen Anschläge waren diese.

  • Terroristischer Anschlag im März 2015 vor dem Bardo-Museum in Tunis.
  • Terroristischer Anschlag im Juni 2015 in einem Strandhotel in Sousse.
  • Terroristischer Anschlag am 8. Juli 2018 bei der Ortschaft Ain Soltane im Bezirk Jendouba: 6 tunesische Nationalgardisten wurden dort getötet.
  • Terroristischer Anschlag am 29. Oktober 2018 in der Avenue Habib Bourguiba in Tunis.
Reisewarnung in Tunesien: Terrorismus und Unruhen sind in Tunesien keine Seltenheit.

Reisewarnung in Tunesien: Terrorismus und Unruhen sind in Tunesien keine Seltenheit.

Ende 2015 wurde der Ausnahmezustand verhängt, er gilt auch weiterhin. Polizeikontrollen sind zu erwarten. Das Auswärtige Amt empfiehlt, Menschenansammlungen, vor allem auf öffentlichen Plätzen und vor touristischen Attraktionen und bei religiösen Handlungen wie den Freitagsgebeten in den Moscheen, zu vermeiden. Den Anweisungen der Sicherheitskräfte sollte man unbedingt Folge leisten.

Video: Attentat auf Urlauber in Tunis: Überwachungsvideo!

In dem YouTube-Clip sieht man das Überwachungsvideo, welches das tunesische Innenministerium zum Attentat am Nationalmuseum in Tunis veröffentlicht hat. Es soll die beiden mutmaßlichen Attentäter zeigen. Bei dem terroranschlag kamen 23 Menschen ums Leben. Die mehrheit der Opfer waren Urlauber aus Europa.

Gebirgsregionen an der algerischen Grenze: Region El Aioun bis Kasserine meiden

Gerade in den Gebirgsregionen an der algerischen Grenze kann es zu Auseinandersetzungen mit Waffengewalt der dortigen Terrorgruppen kommen. Gefährlich ist der Westen des Landes, vor allem abseits der Hauptverkehrsrouten. Die Stadt Ain Soltane und die Region um Ben Guerdane sollten gemieden werden.

Todeslinie Tozeur > Douz > Ksar Ghilane > Tataouine > Zarzis

Das Auswärtige Amt rät von einer Reise südlich der Linie Algerische Grenze – Tozeur – Douz – Ksar Ghilane – Tataouine – Zarzis ab. Das Entführungsrisiko ist dort sehr hoch. Eine Ausnahme stellen Fahrten dar, welche von namhaften Reiseveranstaltern organisiert werden.

Militärisches Sperrgebiet

Das militärische Sperrgebiet ist unbedingt zu respektieren. Zum Sperrgebiet zählt auch ein Teil des südlichen Grenzgebietes zu Algerien und ein etwa 20 km breiter Streifen an der zu Libyen. Wer diese Zone betreten will, benötigt eine Genehmigung des zuständigen Gouvernorats.

Krisenvorsorgeliste

Das Auswärtige Amt empfiehlt deutschen Urlaubern, sich in die Krisenvorsorgeliste einzutragen. Dies ermöglicht im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme. Wenn ihr als Pauschalreisende nach Tunesien einreist, wird euch euer Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informieren.

Reisekrankenversicherung

Man sollte für den Urlaub in Tunesien auch eine Reisekrankenversicherung abschließen, die einen Rettungsflug/Rückholflug nach Deutschland ermöglicht. Wer nur den Auslandskrankenschein der gesetzlichen Krankenversicherung vorweisen kann, sichert sich nur gegen die Kosten der staatlichen Krankenhäuser ab. Diese entsprechen in der Regel nicht den Standards von Kliniken auf europäischem Niveau, erklärt das Auswärtige Amt.

Eine Reisekrankenversicherung ist in Tunesien anzuraten. Sie sollte einen Rückholflug nach Deutschland einschließen. Die medizische Versorgung in Tunesien ist ganz unterschiedlich. Neben den Hospitälern in der Hauptstadt Tunis kann man im Landesinneren oder in kleineren Städten auf Krankenhäuser treffen, die sich eher wenig an europäischen Standards orientieren. (#2)

Eine Reisekrankenversicherung ist in Tunesien anzuraten. Sie sollte einen Rückholflug nach Deutschland einschließen. Die medizische Versorgung in Tunesien ist ganz unterschiedlich. Neben den Hospitälern in der Hauptstadt Tunis kann man im Landesinneren oder in kleineren Städten auf Krankenhäuser treffen, die sich eher wenig an europäischen Standards orientieren. (#2)

Die Medizinische Versorgung sieht das Auswärtige Amt in Tunis als gut an. Es gibt gute Privatkliniken (Clinique International Hannibal, Polyclinique Les Berges du Lac, Clinique de la Soukra). Außerhalb von Tunis rechnet man jedoch mit Einschränkungen.

Es wird empfohlen, den Impfschutz anpassen zu lassen und eine tropenmedizinische Beratungsstelle, einen Tropenmediziner oder Reisemediziner zu konsultieren. Informationen bietet auch:

Einreisebestimmungen für Deutsche

Denkt daran, dass die Einreise nach Tunesien nur mit einem der folgenden Dokumenten (mindestens sechs Monate Restgültigkeit) möglich ist.

  • Reisepass
  • Vorläufiger Reisepass
  • Personalausweis: Nur bei Einreise als Pauschaltourist per Flugzeug und mit Buchungsunterlagen zur Pauschalreise wie Hin- und Rückflugticket + Hotelvoucher
  • Kinderreisepass

Fazit zum Glückshotel in Tunesien: Buchen und sich wohlfühlen

Der Urlaub in Tunesien erfordert ein wenig mehr Vorbereitung und Umsicht, auch im Hinblick auf die religiöse prägung des landes. Daraus resultieren Gesetze und Verhaltensweisen, die nicht nur aus Höflichkeit zu beachten sind. Doch wer sich daran hält, wird in seinem Glückshotel in Tunesien viel Freude haben.

Die Hafenstadt Bizerte, das beliebte Urlaubsziel Hammamet im Norden, die 36.000-Einwohner-Stadt La Marsa, die Stadt Mahdia südöstlich von Monastir – das selbst über 72.500 Einwohner zählt, Nabeul an der Mittelmeerküste auf der Südseite der tunesischen Halbinsel Cap Bon, der typische tunesische Touristenort Port El Kanatoui, die Hafen- und Industriestadt Sfax direkt am Mittelmeer, das vielfältige Urlaubsparadies Sousse und nicht zuletzt die Hauptstadt Tunis laden zu einem herrlichen Urlaub ein.


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Romas_Photo, #1 Jaagurak, #2 Free Wind 2014

Über den Autor

Avatar

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Guten Morgen

    Hätten wir nicht alle einen Urlaub nötig? Daheim klar kein Thema ist es auch schön aber es geht schon ein Jahr und ein Ende ist nicht in Sicht, das sehnt man sich doch danach mal verreisen zu können. Die schönen Bilder tun natürlich ihr nötiges dazu.

    Irgendwann berichten wir bestimmt wieder von den schönen Urlaube die wir erleben durften. Aber eins sollten wir nie vergessen, wie schnell es geht, dass sich die Welt von heut auf morgen verändern kann.

    Achtsamkeit, bewusst Leben, der Umgang miteinander sollte schon Prio 1 für die Zukunft haben.

    Meine Meinung

    Alles Liebe

  2. Avatar

    Hallo Jutta

    Ich danke dir für deinen Beitrag, kann dir nur zustimmen.

    Wie schnell hat uns unsere Erde gezeigt, so kanns nicht weitergehen. Jeder hat sich zu der Situation wahrscheinlich seine eigenen Gedanken gemacht. Warum alles so gekommen ist.

    Egal wie auch immer, Hauptsache wir nehmen was aus dieser Zeit aus dieser Krise mit.

    Einen schönen Tag, ja ich meine es so. Schön ist auch wenn der Tag nur einen Augenblick hatte Hauptsache wir sind gesund.

Lassen Sie eine Antwort hier